Von Hoffnung und neuen Chancen

Simones Rückblick auf ihre Zeit bei educare

Ich bin begeistert von der Arbeit, die educare in São Paulo tut und werde mein halbes Jahr dort immer als eine sehr prägende und schöne Zeit in Erinnerung behalten. 

Wenn man die Umstände der Kinder in São Paulo mit eigenen Augen sieht, kann man schnell daran verzweifeln. Man sieht nur Leid und Probleme. 

Doch während ich bei educare war, durfte ich lernen dass es Hoffnung gibt. Und dass die Kinder hier immer wieder neue Chancen bekommen. 

Bei educare werden Menschen verwandelt. Manche Kinder überwinden Schüchternheit und kommen mehr aus sich heraus, andere lernen, ihr Temperament zu zügeln. Kinder lernen alles, was ihnen Zuhause oder in der Schule nicht mitgegeben wird und dürfen sorglos spielen. 

Obwohl ich nur 6 Monate miterlebt habe, konnte ich über diesen relativ kurzen Zeitraum so viel Wachstum und Reife bei den Kindern und Teenies miterleben. 

Hoffnungslose Fälle? Gibt es nicht. 

Und ich weiß jetzt, wir können heute jeden Tag neu auf Wunder hoffen. Und selbst immer wieder unser Bestes geben, ein Segen für andere zu sein. Jeder Einzelne kann mutig und stark neue Möglichkeiten und neue Chancen ergreifen, so wie es die Leiter und die Kinder bei educare vorleben.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.