Das Team​

Wir sind eine Gruppe von Freunden (hauptsächlich aus dem Schwarzwald, Stuttgart und Sao Paulo), denen die desolaten Zustände in Brasilien nicht gleichgültig sind.

Wir wollen zusammen mit den Menschen vor Ort Verantwortung übernehmen. Wir sind davon überzeugt, dass die von Armut Betroffenen ihre Lebenssituation nur dann dauerhaft verändern können, wenn sie eine gute und solide Ausbildung erhalten. Diese ist jedoch für Menschen aus sozialen Randgruppen in Brasilien kaum erschwinglich. Hier soll die Unterstützung durch educare ansetzen.

Im Jahr 2007 haben wir beschlossen, educare in Deutschland und IBTE in Brasilien zu gründen. Die beiden Organisationen sollten für das gleiche Ziel kämpfen: Kindern in extremer Armut in Brasilien eine neue Zukunft zu ermöglichen.

Seitdem bieten wir den am stärksten benachteiligten Kindern, welche kaum Chancen auf Ausbildungs- und Studienplätze haben, ein qualitativ hochwertiges Bildungs- und Präventionsprogramm an. Über 130 Kinder nehmen jeden Tag an unserem Programm teil. Hier werden sie von vielen ehrenamtlichen Helfern individuell gefördert. In unserem Raum genießen Kinder eine saubere, sichere und inspirierende Lernatmosphäre.

Ein deutsch-brasilianisches Projekt

educare e.V. und IBTE ergänzen sich. Während sich educare in Deutschland um neue Spenden kümmert, sowie um unsere Ausrichtung in der Bildungsarbeit, setzt IBTE, dank der Unterstützung Deutschlands, ein höchst attraktives Programm für Kinder um, die in ihrem Alltag Gewalt und Vernachlässigung gewöhnt sind.

Es gibt Unterricht in Judo, Ballett und Englisch, Nachhilfe, Kunst und jeden Tag eine Mahlzeit in den Räumlichkeiten unserer Einrichtung. All dies motiviert die Kinder, die Favelas (Armensiedlung) zu verlassen und sich vom Einfluss der Armut, Hoffnungslosigkeit und Drogenhändler abzulenken.

Das Team in Brasilien

Mit der wachsenden Zahl an Kindern die zu educare kommen, hat sich auch das Mitarbeiterteam konstant erweitert. Neben dem Gründer-Ehepaar Susanne und Martinho Borges (Paar in der Mitte), arbeiten Claryssa (unsere langjährige Mitarbeiterin) und ihr Mann João (Paar links), sowie Eloisa und James (Paar rechts) mit. Das größere Mitarbeiterteam ermöglicht es, auf die unterschiedlichen Altersgruppen bei educare einzugehen und das Bildungsangebot sicherzustellen. Immer wieder unterstützen außerdem freiwillige Helfer aus Deutschland das Home-Schooling bei Familie Borges und bieten Kurse und Workshops für die Kinder an.
Mit festem Willen und Zuversicht können unsere Kinder in die Zukunft blicken und ihre eigene Geschichte schreiben.