Familienarbeit bei educare

Ein Ziel unserer Arbeit in São Paulo besteht darin, Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Wir wollen insbesondere die Mütter der Kinder, die ihre Familien oft allein versorgen müssen, in ihrer Rolle stärken, ihr Selbstvertrauen aufbauen und Unterstützung anbieten, denn viele geben ihr Bestes für die Kinder. Am Muttertag haben wir das mit einem großen Gottesdienst zum Ausdruck gebracht. Gemeinsam mit den Kindern haben wir den Muttertagsgottesdienst gestaltet, gemeinsam gesungen, Lieder vorgetragen und uns bei den vielen tollen Müttern bedankt.


Leider haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie viele Familien vor große Herausforderungen gestellt und wir wissen, dass es vielen ohne externe Hilfe momentan nicht möglich ist, Essen für die Kinder zu kaufen. Deswegen haben wir Mitte April begonnen, Geldkarten an die Familien zu verteilen. Das Interesse ist enorm. Wenn die Familien ihre Ausgaben mit Kassenzetteln nachweisen können und kein Alkohol oder Ähnliches gekauft wurde, werden die Karten von uns erneut aufgeladen. Die Dankbarkeit der Familien ist groß und wir freuen uns, ihnen dadurch etwas Würde zurückgeben zu können.