15 Jahre educare – das Fest in Brasilien

Ein Bericht von Marius Ritzi

 

Am 14.05.2022 wurde in Brasilien das Fest zu unserem 15-jährigen Bestehen gefeiert und ich schätze mich glücklich, dass ich dabei sein konnte. Es war ein wunderbares Fest. Für die Kinder, die Eltern der Kinder, alle Unterstützer und für mich. Ich war sehr bewegt davon zu sehen, wie sich unsere Arbeit in Brasilien entwickelt hat.

Von den frühen Anfängen in einem 16 qm kleinen Raum, der kaum Möglichkeiten bot, über drei Umzüge hin zu unserem fantastischen heutigen Gebäude, das für unsere Arbeit wie gemacht ist. Von anfänglich fünf bis zehn Kindern, die zu uns kamen, hin zu den 180 Kindern, die wir nun täglich betreuen und begleiten dürfen.

Jungen und Mädchen, die ich vor über zehn Jahren als Kinder kennenlernen durfte, haben sich zu selbstbewussten, zuversichtlichen und wunderbaren jungen Erwachsenen entwickelt.

Bei unserem Fest durfte ich erleben, wie aus 150 Kindermündern voll Zuversicht davon gesungen wurde, dass es eine bessere Zukunft gibt und einen weiten Horizont für ihr Leben.

Als ich selbst im Rahmen der Feier ein paar Worte an die Kinder richten wollte, wurde mir klarer als je zuvor, dass unsere Arbeit nicht nur das Leben der Kinder gewandelt hat. Ebenso hat sie mein Leben grundlegend geprägt. Dass ich an dieser Arbeit teilhaben darf, erfüllt mich mit tiefster Dankbarkeit. So konnte ich auch den Kindern nur danken dafür, dass ich teilhaben darf an ihrem Leben, dass auch ich von ihnen lernen kann. Dass ich erleben darf, welche Kraft sie aufbringen, jeden Tag. Es gäbe so vieles zu sagen zu diesen wunderbaren Menschen und es fällt mir schwer, all meine Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen.

Vielleicht genügt es, das Wesentliche noch einmal in Erinnerung zu rufen:

Alle Menschen, diese Kinder insbesondere, sind geliebte Kinder Gottes. Sie werden geliebt mit einer Liebe, die niemals endet und die absolut bedingungslos ist.

Die Würde, die daraus entspringt, ist unbedingt und absolut.

Deshalb verdienen diese Kinder ein Leben in Würde.

Deshalb verdienen diese Kinder ein Leben mit Perspektive.

Deshalb verdienen diese Kinder ein Leben voll Liebe.

Teil davon zu sein, ihnen dieses zu ermöglichen, macht mich demütig, dankbar und glücklich.

Dass Ihr mit all Eurer Unterstützung in unterschiedlichster Art und Weise dazu beigetragen habt, dafür reicht ein „Danke“ eigentlich nicht. Trotzdem – von tiefstem Herzen ein Dankeschön für das, was Ihr für diese wunderbaren Kinder getan habt. Ihr habt diesen Kindern Perspektiven eröffnet, die sie sonst nicht hätten.

Euer Marius